Über uns

Lisa und Toni 

Zertifizierte Hundetrainerin und Inhaberin

2015 zog mein Hund Toni bei mir ein. Ein Mischling und ehemaliger Straßenhund aus Ungarn, der mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt hat. Schnell machte sich bemerkbar, dass Toni leider nicht viel Gutes in seiner Zeit auf der Straße erlebt hatte, was Toni und mich vor einige Herausforderungen stellte.

 

Insbesondere hatten wir mit seiner extremen Unsicherheit, seinen verschiedenen Ängsten und dem damit einhergehenden Aggressionsverhalten zu kämpfen. Toni war auf dem besten Weg sich zu einem "Problemhund" zu entwickeln. Ich kenne also das Gefühl von außen für das Verhalten seines Hundes ver- oder beurteilt zu werden und es war nicht immer einfach für mich sich mit einem reaktiven Hund in der Stadt zurechtzufinden.

Aber Herausforderungen gilt es zu meistern. Also entschloss ich mich dazu Seminare zu besuchen, verschiedene Trainer zu konsultieren und ein Buch nach dem anderen zu lesen. Da ich mich nicht in allen Hundeschulen gut aufgehoben gefühlt habe, oftmals eher verunsichert als bestärkt aus den Stunden ging und mir die Umsetzung mancher Trainingsmethoden einfach komplett widerstrebte, beschloss ich mich selbst weiterzubilden.

Ich meldete mich schließlich zur Ausbildung zur Hundetrainerin im Schulungszentrum Ziemer & Falke an. Nebenher arbeite(te) ich ehrenamtlich im Tierheim und mit Pflegehunden, um möglichst viele verschiedene Hundecharaktere (auch die "schwierigeren") kennenlernen zu können.

Seit 2019 bin ich zertifizierte Hundetrainerin und habe meinen Sachkundenachweis gem. §11 Tierschutzgesetz vor dem Veterinäramt München abgelegt. Mir ist es wichtig, mich stetig weiterzubilden, daher besuche ich jedes Jahr verschiedene Seminare bei namenhaften Instituten und Hundetrainern.

Rabauken auf vier Pfoten
Isabell und Quelo

Assistenztrainerin

Ich bin Isa und seit 2020 begleitet mich mein Hund Quelo. Ich habe meinen Hund in einem Tierheim auf Sardinien kennengelernt, aber als er ein paar Wochen später bei mir einzog, musste ich schnell feststellen, dass dieser Hund nicht viel mit dem entspannten und gemütlichen Hund im Tierheim zu tun hatte. Quelo war komplett überfordert mit all den Stadtreizen und besonders fremde Menschen lösten in ihm teilweise einen Panikanfall aus.

Ich kam ziemlich bald an meine Grenzen und war total verunsichert, wie ich Quelo helfen sollte. Jeder Spaziergang war für uns beide eine scheinbar unmögliche Herausforderung. Natürlich habe ich mir schnell professionelle Hilfe gesucht, aber nicht jeder Trainer ist der richtige und nicht jede Trainingsphilosophie passt zu einem.

 

2021 habe ich dann zum Glück Lisa gefunden und sie hat mir einen Plan an die Hand gegeben. So konnte ich Quelo unterstützen, wir konnten als Team zusammenwachsen und können uns diesen Herausforderungen heute gemeinsam stellen und sie bewältigen. 

Weil ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man mit dem eigenen Hund überfordert ist, aber auch, wie schön das Leben mit Hund sein kann, habe ich mich dazu entschieden, die Ausbildung zur Hundetrainerin zu absolvieren. Ich möchte anderen genau den Plan an die Hand geben, der auch mir damals gefehlt hat.

 

Anfang 2022 habe ich bei Lisa ein Praktikum gemacht und mich beim Schulungszentrum Ziemer & Falke angemeldet. Mittlerweile unterstütze ich Lisa als Assistenztrainerin.

Isa_Quelo.png